©2019 by AKADEMIE FÜR TRANSFORMATIONS-KOMPETENZ. Proudly created with Wix.com

NOCH NICHT

[ AKADEMIE FÜR TRANSFORMATIONSKOMPETENZ ]

 

Die AKADEMIE FÜR TRANSFORMATIONSKOMPETENZ und  das "noch-nicht-Institut" sind ein Ort, in dem die transformatorischen Potentiale der Kunst und Philosophie erkundet, freigesetzt und in die Praxis übergeleitet werden. So sollen sich im Persönlichen und im Gesellschaftlichen konkrete Modelle herausbilden, in denen unsere Visionen eines zukunftsfähigen Lebens Realität werden.

Die Entwicklung von neuen Lebensmodellen ist zeitnotwendig angesichts der vielfältigen Krisen-Situationen der Gegenwart. Diese können aber nur entwickeln werden aus einem „NEUEN DENKEN“ heraus, d.h. einem Denken, das die Gesamt-Zusammenhänge der Lebens-Sphäre aktiv mitdenkt und darin eine neue Kultur der Verbundenheit des Menschen mit den Gegebenheiten der Ökosphäre und dem sozialen Ganzen begründet. Dieses „neue Denken“ kann eingeübt werden in einer achtsamen Haltung sowie in einer wahrnehmenden und intuitiven Betrachtung der Welt. Die Übungswege der Kunst und der Philosophie können uns dabei hilfreich sein.


Wir verstehen Kunst und Philosophie und die darin begründeten kulturell-politischen Praktiken als realitätsbildende Werkzeuge für zukunftsfähige Lebensformen. Unsere Bildungsangebote und Veranstaltungen sollen ermutigen, das eigene Denken und Handeln aus philosophischer Reflexion und künstlerischer Erfahrung neu zu begründen um damit die notwendige TRANSFORMATION zu bewirken, individuell und gesellschaftlich.





 
stefan1_edited.jpg

UNSERE BIBLIOTHEK

"Nicht wenn wir hinfahren, sondern indem wir hinfahren, erhebt sich die Insel Utopia aus dem  Meer des Möglichen"
(Ernst Bloch)

 
 

DIE BIBLIOTHEK

Unsere  Bibliothek beinhaltet statt Bücher 500 Schwimmwesten, die zum größten Teil von geflüchteten Menschen stammen. Sich ins Ungewisse des offenen Meeres hinaus zu wagen - in der Hoffnung auf eine neue Existenz am anderen Ufer - ist  eine Metapher für den Transformations-Prozess, der für uns alle ansteht.  zugleich ist es eine existentielle Notwendigkeit für Menschen, die auf der Verlierer-Seite der globalen  Transformations-Prozesse stehen

"KUNST WEITER DENKEN"

Andreas Mayer-Brennenstuhl

KUNST WEITER DENKEN

Das Potential der Kunst für personale und gesellschaftliche Transformationsprozesse

In der Begegnung mit Kunst - aktiv ausübend oder passiv rezipierend - entwickeln wir spezifische Fähigkeiten, die notwendig sind, um die komplexen Transformations-Prozesse  der Gegenwart zu bewältigen. "KUNST WEITER DENKEN" vermittelt den theoretischen Hintergrund unserer künstlerischen und philosophischen Praxis und gibt Hinweise auf erste konkrete Handlungsmodelle 

 

Gründer der Akademie für Transformationskompetenz ist Andreas Mayer-Brennenstuhl, freier Künstler, Artivist, Autor und Hochschullehrer. Künstlerischer Schwerpunkt: Interventionen und kollaborative Projekte mehr unter : www.ambweb.de

 

KONTAKTIEREN SIE  UNS

sitin.JPG